droneshots

Bei vielen meiner Bergabenteuer begleitet mich meine kleine Drohne. Für alle Technik-Interessierten: ich fliege mit einer DJI Mavic Mini, die durch ihr sehr geringes Gewicht der ideale Begleiter am Berg ist. Mit drei Akkus, Fernsteuerung und der Drohne selbst, wiegt das Drone-Case zirka 1 Kilogramm. Die drei Akkus reichen für zirka eine Stunde Flugzeit. Zusätzlich verwende ich eine SanDisk Extreme PRO 32GB Speicherkarte. 

Grundsätzlich fliege ich nur, wenn ich so gut wie alleine am Gipfel bin – gerade aus Datenschutz-rechtlichen Gründen. Sollten dann dennoch auch andere Wanderer in der Umgebung sein, erkundige ich mich immer, ob diese mit meinem Drohnenflug auch einverstanden sind. Sind sie es nicht, dann bleibt die Drohne auch im Rucksack.

Durch das Fliegen mit meiner Drohne habe ich völlig andere Perspektiven von meinen bereits bestiegenen Bergen entdeckt. Diese Perspektiven, die man sonst nicht zu sehen bekommt, sind es, die mich interessieren – aber seht selbst!

(Videos folgen im Winter, wenn ich endlich Zeit dazu habe, diese zu bearbeiten)

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.