ziele

Am Ziele deiner Wünsche wirst du jedenfalls eines vermissen: dein Wandern zum Ziel.

~ Marie von Ebner-Eschenbach ~


Unzählige Berge, unzählige Optionen doch gibt es einige Gipfel die ganz oben auf meiner Liste stehen. Über ganz Österreich und dessen Nachbarn verteilt finden sich viele Berge, die ich den nächsten Jahren zu meinem Tourenbuch hinzufügen will.

  • Große Kinigat, 2.698m | Karnische Alpen
    Der Stock um die Königswand und die Große Kinigat fasziniert mich schon seit meiner Kindheit. Eigentlich wollte ich die Kinigat bereits 2020 in Angriff nehmen, genau zum „richtigen“ Zeitpunkt gabs aber eine Schlechtwetterphase, somit hat der Aufstieg zum Europakreuz im kommenden Bergjahr „aller höchste Priorität“. Voraussichtlich werden wir den Aufstieg durch das Erschbaumertal und einen Abstecher zur Filmoor Standschützenhütte wählen.

 

  • Hochgrabe, 2.951m | Villgratner Berge
    Vor über 30 Jahren standen mein Papa und mein Opa auf der Hochgrabe, einem der höchsten Punkte der Villgratner Berge. Wenn ich ab und an durch die Familien-Alben und Dias blättere, dann reizt die Hochgrabe schon sehr. Die im Winkeltal gelegene Volkzeiner Hütte bietet den Ausgangspunkt für die fünfstündige Tour.

 

  • Von Kartitsch zur Valentinalm | Karnischer Höhenweg
    Auf rund 155 Kilometern führt der „KHW“ auf 8-11 Tagesetappen durch die Karnischen Alpen. Mich reizen die Abschnitte zwischen dem Obstansersee und dem Wolayersee (bzw der Valentinalm). Diese insgesamt 55 Kilometer lange Tour dürfte in 4-5 Tagen zu schaffen sein und beinhaltet auch die Königsetappe von der Porzehütte zum Hochweißsteinhaus. Am Weg bieten sich einem immer wieder Optionen, nahe gelegene Gipfel mitzunehmen. Fast 4.000 Höhenmeter sind auf dieser Distanz zu bewältigen.

 

  • Hochkönig, 2.941m | Berchtesgadener Alpen
    Im wunderschönen Salzburgerland gelegen, ist der Hochkönig ein sehr beliebtes Tourenziel. Mit dem Königsjodler gibt es einen, über viele Grenzen hinweg bekannten, Klettersteig bis zum Gipfel. Auch bietet sich dem Wanderer die Möglichkeit, am Matrashaus, welches am Gipfelplateau liegt, zu nächtigen und somit Sonnenauf-, sowie Sonnenuntergang zu bewundern. 

 

  • Zischgeles, 3.004m | Stubaier Alpen
    Praxmar im Sellraintal ist der Ausgangspunkt für die Besteigung des Zischgeles. In den Stubaier Alpen gelegen ist, das Zischgeles ein „wanderbarer“ 3.000er – auch eine Überschreitung ist möglich und bietet sich regelrecht an.

 

  • Murursprung & Mureck, 2.402m | Radstädter Tauern
    Als Murtaler muss man ja fast auch mal zu jenem Ort wandern, wo die Mur entspringt. Im Pongau gelegen ist eine Wanderung zum Murursprung unschwierig und kann um einen Gipfelsieg am Mureck erweitert werden.

 

  • Dürrenstein (Picco di Vallandro), 2.842m | Pragser Dolomiten
    Im Naturpark Fanes-Sennes-Prags gelegen ist der wunderschöne Aussichtsberg Dürrenstein, der auch im Winter ein sehr beliebtes Ausflugsziel ist. Von der Spitze gibt’s traumhafte Blicke zu den Drei Zinnen und in die umliegende Bergwelt und der Aufstieg (zirka 850 hm) soll, bis auf ein kurzes Stück vor dem Gipfel, sehr einfach sein.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.